Neues Bakterium mit tödlicher Gefahr

Ein neu entdecktes Bakterium mit dem Namen Streptococcus tigurinus haben jetzt Forscher der Universität Zürich genau unter die Lupe genommen und besorgniserregende Ergebnisse erhalten, berichtet die Daily Mail. Gerät diese im Mundraum lebende Bakterienart in den Blutkreislauf, drohen schwere bis tödliche Erkrankungen. Bei ihren Nachforschungen konnten die Wissenschaftler das Bakterium bei verschiedenen Krankheiten im Blut isolieren – darunter Spondylodiscitis (eine schwere Entzündung der Wirbelsäule), Endocarditis (Entzündung der Herzinnenhaut) und Meningitis (Hirnhautentzündung).

Der neuen Erkenntnisse seien nicht alarmierend, erklären die Forscher, aber weitere Studien zur Therapie sollen eingeleitet werden. Ich rate in diesem Zusammenhang erneut zur professionellen Vorsorge. Denn auch für dieses neue Bakterium gilt wie für die bereits bekannten: Der Übergang in den Blutkreislauf muss verhindert werden. Dies geschieht in der Regel durch chronische Zahnfleischentzündungen oder eine Parodontitis. Wir setzend deshalb in unserer Praxis auf einen schmerzfreien Test, mit dem Entzündungen schon im Frühstadium lokalisiert werden können. Ist eine solche vorhanden, können wir mit der innovativen photodynamischen Therapie sicher alle Bakterien abtöten. Per Laser und mit einer speziellen Flüssigkeit ist die Behandlung für den Patienten zudem schmerzfrei.