Implantate durch Parodontose gefährdet.

Die Zahnklinik Bern hat in einer umfangreichen Fortbildungsveranstaltung über viele Fachartikel berichtet, die einen klaren Zusammenhang zwischen Parodontose (richtig ist Parodontitis) an Zähnen und dem langfristigen Erhalt von Implantaten berichtet. Dabei ergab sich, dass Parodontitispatienten nach 10 Jahren eine Erfolgsrate ihrer Implantate von etwa 71% haben. Dies wird nicht unwesentlich der mangelnden Behandlung der Zahnfleischentzündung zugeschrieben. Ganz wichtig sei deshalb die frühzeitige und konsequente Behandlung jeglicher parodontalen Entzündungen, um ein übergreifen auf Implantate zu verhindern. Sollten Implantate schon Angriffen sein, ist eine schnelle Therapie, z.B. mit Laser und gründlicher Reinigung zwingend notwendig.